Unsere Konzernstrategie.

Wir sind überzeugt, dass aufgrund globaler gesellschaftlicher Megatrends wie Urbanisierung, Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Mobilität die Märkte für Schienen- und Nutzfahrzeuge langfristig nachhaltige Wachstumsperspektiven bieten. Als Weltmarktführer für Brems- und weitere Systeme für Schienen- und Nutzfahrzeuge ist Knorr-Bremse ein leistungsfähiger Partner von Fahrzeugherstellern und Betreibern mit einer globalen Präsenz. Gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern wollen wir auch im Rahmen von Joint Ventures unseren stetigen und profitablen Wachstumskurs fortsetzen. Zusätzlich unterstützen uns gezielte Akquisitionen sowie Beteiligungen an Start-ups bei der Erweiterung unseres Portfolios und der Systemkompetenz.

1. Chancen aus den globalen Megatrends nutzen

Knorr-Bremse bietet nachhaltige Systemlösungen für die Mobilität der Zukunft. Die globalen gesellschaftlichen Megatrends Urbanisierung, Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Mobilität, regulatorische Anforderungen und staatliche Investitionsprogramme steigern die Nachfrage nach unseren Systemen. Knorr-Bremse ist hervorragend aufgestellt, um diese Megatrends maßgeblich mitzugestalten und daraus profitables Wachstum zu generieren.

Wir sehen diese strategische Ausrichtung auch im Jahr 2020 bestätigt: Durch die Covid-19-Pandemie, die das gesellschaftliche Leben im vergangenen Jahr weltweit bestimmt hat, haben die Megatrends Digitalisierung und Nachhaltigkeit an Bedeutung und Relevanz gewonnen. Trotz vorübergehender Einschränkungen sind der Drang und die Nachfrage nach Mobilität und Logistik ungebrochen. Auch während der Hochphasen der Pandemie wurde das Angebot des öffentlichen Nahverkehrs in allen Teilen der Welt weitestgehend aufrechterhalten und dem Güter- und Warenverkehr kam für die Versorgung der Gesellschaft eine noch größere Bedeutung zu.

Urbanisierung:

Wachsende Bevölkerungszahlen in den urbanen Metropolen führen zu zunehmendem Passagierverkehr in Ballungsgebieten und steigern somit den Bedarf an effizienten, zuverlässigen und sicheren Knorr-Bremse Lösungen für den öffentlichen Nahverkehr. Unser Angebot für Schienenfahrzeuge ermöglicht einen effizienten und zuverlässigen Betrieb von U-Bahnen, S-Bahnen und Straßenbahnen, beispielsweise durch effiziente und sichere Einstiegssysteme, die einen schnellen Fahrgastwechsel ermöglichen. Durch die Covid-19-Pandemie erweitert sich der Aspekt „Sicherheit“ um den Gesundheitsschutz der Fahrgäste und des Personals, wozu Knorr-Bremse mit hochentwickelter Lüftungs- und Klimatechnologie einen wesentlichen Beitrag leistet. Mit Fahrerassistenzsystemen, unter anderem Nachrüstlösungen für Lkw-Abbiegeassistenten, trägt Knorr-Bremse zu einer erhöhten Verkehrssicherheit in Städten bei.

Nachhaltigkeit:

Nachhaltigkeit und vor allem Klimaschutz gehören zu den wichtigsten Themen unserer Zeit. Die Reduzierung von individuellem Personenverkehr hin zur verstärkten Nutzung von Massentransportmitteln ist ein wichtiger Schritt in Richtung einer nachhaltigen und klimafreundlichen Gesellschaft. Sie erfordert effektive, nachhaltige und effiziente Lösungen für die Nutzfahrzeug- und Schienenfahrzeugindustrie. So kann beispielsweise die Gewichtsreduktion einzelner Systeme und Komponenten einen wichtigen Beitrag zu reduziertem Kraftstoffverbrauch und somit besserem CO2-Fußabdruck von Lkw leisten.

Digitalisierung:

Digitalisierung muss zu konkretem Kundennutzen führen. Mit Hilfe digitaler Technologien vernetzen und automatisieren wir sowohl unsere Systeme als auch unsere unternehmensinternen Prozesse noch stärker. Damit ermöglichen wir mit unseren Systemen beispielsweise eine erhöhte Verkehrssicherheit sowie einen effizienteren Betrieb und Wartung von Fahrzeugen. Vor allem im Bereich des Gütertransports werden Assistenzsysteme bis hin zum automatisierten Fahren an Bedeutung gewinnen.

Mobilität:

Eine zunehmend mobile und vernetzte Weltbevölkerung treibt die Nachfrage nach sicherer und effizienterer Mobilität und Logistik. Mit unserem Produktangebot leisten wir hierzu in beiden Divisionen einen entscheidenden Beitrag. Auch wenn die Covid-19-Pandemie zu einer temporären Einschränkung der individuellen Reisetätigkeit geführt hat, sehen wir mittel- und langfristig einen ungebrochenen Bedarf nach Mobilität.

Die gesellschaftlichen Megatrends konkretisieren sich in den für Knorr-Bremse relevanten Industrien: Im Bereich der Schienenfahrzeugindustrie konzentrieren sich die Entwicklungen auf die Erhöhung der Verkehrsleistung auf bestehender Infrastruktur, die verbesserte Verfügbarkeit der Fahrzeuge und Systeme, eine noch höhere Umweltverträglichkeit sowie ein effizientes Lebenszyklus-Management der Produkte. Im Bereich der Nutzfahrzeugindustrie werden die Trends der Erhöhung der Verkehrssicherheit, der Emissionsreduktion und der E-Mobilität, der Trend des automatisierten Fahrens sowie der Konnektivität verfolgt.

2. Technologieführerschaft ausbauen

Knorr-Bremse ist ein globaler Innovations- und Technologieführer in seinen Märkten. Wir implementieren innovative Lösungen mit deutlichem Kundennutzen, setzen branchenweite Standards für Sicherheit, Effizienz und Zuverlässigkeit und gewährleisten ein Höchstmaß an Qualität sowie Verfügbarkeit unserer Produkte.

Unser Anspruch ist es, unsere Technologieführerschaft zu stärken und kontinuierlich auszubauen. Dafür investieren wir jährlich 5 bis 6% des Umsatzes in unsere Innovationskraft und arbeiten in Entwicklungspartnerschaften mit unseren Partnern und Kunden eng zusammen. Damit bieten wir Lösungen mit klarem Mehrwert für unsere Kunden.

In der Division Systeme für Schienenfahrzeuge entwickeln wir Lösungen im Bereich des automatisierten Zugbetriebs (Automatic Train Operation, ATO), um den steigenden Bedarf nach Verkehrsleistung oder Transportkapazität auf der vorhandenen Schieneninfrastruktur zu erfüllen. Die erhöhte Verfügbarkeit von Schienenfahrzeugen ist für unsere Kunden ein wichtiger Baustein, um Investitionen effizient und effektiv einzusetzen. Basierend auf anspruchsvollen Datenmodellen vermeiden unsere Lösungen im Bereich der Zustandsüberwachung Systemausfälle und bieten die Möglichkeit zur optimierten Instandhaltung. Gleichzeitig entwickeln wir unser Produkt- und Serviceangebot weiter, um unsere Kunden über den gesamten Produktlebenszyklus optimal zu unterstützen und prägen den Trend nach einem umfassenden Management des Lebenszyklus unserer Systeme.

Die Division Systeme für Nutzfahrzeuge bietet ihren Kunden Lösungen und Systeme für die technologischen Trends der Nutzfahrzeugindustrie an. Die fortschrittlichen Sicherheitstechnologien von Knorr-Bremse tragen zu einem höheren Maß an Verkehrssicherheit bei. Aufbauend auf der Partnerschaft mit der Continental AG und durch die Erweiterung unseres Produktportfolios um Lenksysteme entwickeln wir ein für die Nutzfahrzeuge spezifisches Lösungsangebot für Fahrerassistenzsysteme und automatisiertes Fahren. Eine stärkere Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten wird im Rahmen der Industrietrends E-Mobilität und Emissionsreduktion verfolgt. Knorr-Bremse bietet seinen Kunden weltweit Lösungen, um den steigenden regulatorischen Anforderungen zur Reduktion des Kraftstoffverbrauchs und CO2-Ausstoßes in den verschiedenen Märkten gerecht zu werden. Um unsere Kunden beim Wandel zur E-Mobilität im Nutzfahrzeug bestmöglich zu unterstützen bündeln wir seit Anfang 2020 unsere Kräfte zur Weiterentwicklung und Erweiterung unsere Portfolios in einer interdisziplinären Entwicklungseinheit, dem eCubator.

Neben den technologischen Entwicklungen innerhalb unserer beiden Divisionen nutzen wir Synergien zwischen beiden Einheiten. Diese wollen wir in den nächsten Jahren systematisch ausbauen, z. B. durch die Nutzung gemeinsamer Forschungszentren und den Technologietransfer zwischen unseren Divisionen. So gehen wir davon aus, dass beispielsweise im Bereich der Digitalisierung für Anwendungen wie Predictive Maintenance erhebliches Potenzial für synergetische Entwicklungen besteht. Mit diesem Ansatz werden unsere innovativen Produktlösungen effizienter und schaffen einen zusätzlichen Nutzen für Hersteller, Betreiber und Anwender.

3. Globale Präsenz nutzen

Knorr-Bremse ist weltweit mit über 100 Standorten in über 30 Ländern vertreten und verfügt durch eine starke lokale Präsenz in allen relevanten Märkten über eine große Kundennähe. Unsere lokale Marktexpertise und unternehmerische Präsenz in Kombination mit unserer weltweiten Produkt- und Systemexzellenz machen Knorr-Bremse zum präferierten Partner aller großen Kunden weltweit.

Die Region Asien ist einer der wichtigsten Wachstumsmärkte in unseren Industrien. Die Schienenfahrzeugindustrie und somit die Division Systeme für Schienenfahrzeuge von Knorr-Bremse profitieren von hohen Staatsausgaben für den Infrastrukturbereich und einem starken Urbanisierungstrend vor allem in China und Indien. Daneben erwarten wir auch in Europa im Rahmen der verabschiedeten Klimaschutzprogramme, wie z. B. dem Green Deal oder staatlicher Stimulusprogramme im Rahmen der Covid-19-Pandemie, Investitionsprogramme in den Schienenverkehr und somit eine substanzielle Steigerung der Nachfrage nach den Systemlösungen von Knorr-Bremse.

Die weltweite Präsenz unserer Division Systeme für Nutzfahrzeuge bietet die Grundlage für die Weiterentwicklung der Fahrzeugausstattung (Content per Vehicle) in allen Märkten und somit den Ausbau unseres OE-Geschäfts. Insbesondere in Regionen wie Nordamerika, China oder Indien gehen wir davon aus, dass der Content per Vehicle mit der Einführung von Scheibenbremsen, elektronischer Bremssteuerung und modernen Fahrerassistenzsystemen weiterhin zunehmen wird. Neue regulatorische Vorschriften im Bereich Sicherheit und Emission sorgen für ein weiteres technologisches Aufrüsten von Lkw und Bussen.

4. Profitablen Nachmarkt ausbauen

Knorr-Bremse bietet neben der Erstausstattung von Schienen- und Nutzfahrzeugen auch weltweit umfassende Produkte und Services im Nachmarkt an. Dank der großen installierten Anzahl von Fahrzeugen, die mit unseren Systemen ausgestattet sind – der installierten Basis – sowie unserer weltweiten Präsenz und Nähe zu unseren Kunden werden wir das Potenzial nutzen und mit Hilfe neuer Service-Angebote weiter auszubauen.

Schienenfahrzeuge verfügen über einen langen Lebenszyklus, der bis zu 40 Jahre oder mehr dauern kann. Nach unseren Erfahrungen erreicht das lebenslange Potenzial eines Bremssystems für Schienenfahrzeuge für Nachmarkt-Services einen zwei- bis dreimal so hohen Wert wie die Erstausstattung. Aufsichtsbehörden schreiben weltweit regelmäßige Inspektionen und Flottenmodernisierungen vor, was sich unmittelbar positiv auf unser Geschäftsvolumen auswirkt. Darüber hinaus werden wir Nachmarkt-Services auf der Grundlage neuer datenbasierter Geschäftsmodelle anbieten, die beispielsweise eine zustandsorientierte Wartung und Ferndiagnose ermöglichen. Beides wird immer mehr zum Marktstandard werden und weiteres profitables Wachstum ermöglichen.

m Nachmarktgeschäft für Nutzfahrzeuge setzen wir ebenfalls auf der großen Anzahl von Fahrzeugen auf, in denen Produkte von Knorr-Bremse verbaut sind. Der Nachmarkt bietet hier attraktive Chancen in Bezug auf spezifische Ersatz- und Verschleißteile, die während der Lebensdauer eines Nutzfahrzeugs mehrfach ausgetauscht werden müssen. Darüber hinaus sorgt unsere globale Nachmarkt-Plattform Truck Services sowie das Service-Netzwerk AllTrucks mit seinem starken Kundenstamm, hoher Verfügbarkeit und zahlreichen Servicestationen für eine hohe lokale Präsenz. Dort können wir unsere OE-unabhängigen Nachmarkt-Lösungen anbieten, die auch zu den Systemen unserer Mitbewerber passen.

5. Kontinuierliche Effizienz und Exzellenz

In einem Markt, der zunehmend durch Konsolidierung unserer OEM-Kunden und anhaltenden Kostendruck getrieben wird, sind permanente Kostendisziplin, konsequente Initiativen zur Kostenoptimierung und Profitabilitätsabsicherung, effiziente Prozesse und nachhaltiges Wirtschaften so wichtig wie nie zuvor.

Dabei achten wir auf nachhaltige und kontinuierliche Produktivitätssteigerungen, die Stärkung der Prozesseffizienz (einschließlich der Nutzung globaler Prozessstandards wie unser Knorr-Bremse Production System, der Optimierung unserer Lieferketten, einheitlicher Einkaufsstandards und weiterer Automatisierung) und die Nutzung unserer soliden Bilanz für zukünftiges Wachstum. Im Rahmen unserer Kostenoptimierung balancieren wir stets unsere globale Präsenz von Fertigungs- und Forschungsstandorten sorgfältig aus.

Nachhaltiges Wirtschaften bedeutet auch, sich schnell auf veränderte Rahmenbedingungen einzustellen. Im Zuge des konjunkturellen Einbruchs im Geschäftsjahr 2020, der durch die globale Covid-19-Pandemie verursacht wurde, hat Knorr-Bremse daher frühzeitig und umfassend ein Maßnahmenprogramm zur Ertrags- und Cashflow-Absicherung eingeleitet. Dadurch ist es uns gelungen, die Auswirkungen auf die Ergebnissituation signifikant einzudämmen.